Wolf Kampmann: Zwischen den Fronten. Jazz in der Weimarer Republik

// Vortrag im Rahmen der Bauhaus Jazz Exploration
Sa, 5. März 2022, 11:15 Uhr
Bauhaus Museum Dessau

>> Ticket erforderlich

Der Jazz in Deutschland startete mit Verzögerung. Vor 1923 hatte man nur eine vage Ahnung davon, was Jazz bedeutet, und versuchte ihn in Boheme-Cafés nach Hörensagen zu kopieren. Als der Jazz dann ab 1926 in Deutschland zum Massenphänomen wurde, war er diversen politischen, kulturellen und sozialen Extremen unterworfen, die mit der Gesamtentwicklung des Landes einhergingen. Die Liebe zum Jazz zog sich durch alle politischen Lager und zeitigte einige Blüten, die es so nur in Deutschland gab.