Sommerwerkstatt 2021:
Vom Faden zur Meterware

26. – 30. Juli 2021, 9.30 – 15.30 Uhr
Alter 10 – 16 Jahre
Bauhausgebäude >> Anmeldung erforderlich

In den Werkstätten des historischen Bauhauses wurde gehämmert, gehobelt, fotografiert, gebaut und gewebt. Mehr als 100 Jahre später erobert die Sommerwerkstatt die Werkstatträume im Bauhausgebäude – in diesem Jahr ist es die Weberei.

Eine der bedeutenden Weberinnen am Bauhaus war Otti Berger, die 1931–1932 stellvertretend die Weberei leitete. Die Bauhaus-Künstlerin gilt als richtungsweisende Textilkünstlerin des frühen 20. Jahrhunderts. Sie war quasi die Erfinderin der Meterware. So eröffnete sie ihr eigenes Textil-Atelier in Berlin und baute erfolgreich Kooperationen mit zahlreichen Textilunternehmen auf, die auf ihren Ideen basierende Materialien produzierten.

Otti Berger verstand die Weberei als Forschungsarbeit. Ihre Stoffmuster und Gewebemischungen waren nie dekorativ, sondern hatten eine ganz eigene innovative und experimentelle Strahlkraft. Herstellung, Qualität, Funktion und Sinnlichkeit von Stoffen stehen deshalb im Fokus unserer Sommerwerkstatt.

Otti Bergers Blick auf Material und Gestaltung ist wichtiger denn je:
wir wollen keine bilder, sondern wir wollen zum bestmöglichsten, endgültigen, lebendigen stoff kommen!
(Otti Berger „Stoffe im Raum“, RED, Sonderausgabe: Bauhaus, 1930, S. 145)

Wie kommt man zum ästhetisch und funktional wertvollen Stoff, der heute gleichzeitig auch nachhaltig sein muss und den ökologischen Kriterien genügen soll? Welche Rolle spielt das Experiment? Welche Materialien kommen warum zum Einsatz? Wie machen Stoffe Räume? Welche Werkzeuge braucht man wofür und wie werden sie benutzt?

Gemeinsam mit Designer*innen können die Teilnerhmer*innen die Ergebnisse oder Entwürfe diksutieren, ihre handwerklichen Fähigkeiten ausprobieren und weiterentwickeln – und dabei etwas über Werkzeuge und Stoffe lernen.


Workshopleiterinnen
Anna Gronemeyer und Julia Kortus

Rückfragen an vermittlung@bauhaus-dessau.de

Anmeldung erforderlich (ausgebucht)